DE EN
DE EN

DIS-Assessment

Darauf aufbauend können dann geeignete technische, organisatorische oder rechtliche Maßnahmen getroffen werden, um diese Lücke zu schließen.
Das DIS-Assessment wird zunächst mit Blick auf die IST-Analyse, die insb durch Abarbeiten eines Fragenkatalogs vorgenommen wird, von einem Juristen und einem IT-Technologen vor Ort durchgeführt. Die daran anschließende Gap-Analyse mit Blick auf die relevanten Normen erfolgt in der Kanzlei; die Resultate und Ergebnisse daraus (insb auch ein Datenverarbeitungsverzeichnis) werden dann wieder beim Kunden präsentiert.
Das Erarbeiten der zu ergreifenden Maßnahme erfolgt in enger Abstimmung, auf Basis der konkreten Erfordernisse, beim und mit dem Kunden.
Für nähere Informationen kontaktieren Sie bitte FH-Prof. Dr. Peter Burgstaller, LLM.

« zurück zur Blogübersicht