Markenrecht und Musterrecht

Hintermayr Burgstaller & Partner befasst sich intensiv mit dem Schutz und der Anspruchsdurchsetzung von Marken und Mustern.

Die Anmeldung und Registrierung von Marken und Mustern schützt unsere Mandanten vor der Inspruchnahme durch andere Mitbewerber. Unsere Mandanten können daher diesen Wettbewerbsvorteil nützen, um am Markt erfolgreich zu sein.

Zahlreiche Vortragstätigkeiten der Rechtsanwälte von Hintermayr Burgstaller & Partner werden durch Sprechtage bei der Wirtschaftskammer OÖ ergänzt, wo die Spezialisten den Unternehmern gerne für Fragen in marken- und musterrechtlichen Belangen zur Verfügung stehen.

Dr. Hadeyer ist zudem Mitglied der INTA. Die International Trademark Association ist eine weltweite Vereinigung von Markeninhabern und -fachleuten, die sich der Unterstützung von Marken widmen, um die Verbraucher zu schützen und einen fairen und globalen Handel zu fördern.

Auf Initiative von Dr. Hadeyer fand im Frühling 2018 erstmalig ein IP-Moot Court für Studierende der Linzer Johannes-Kepler-Universität statt. Der Wettbewerb wurde von der europäischen Studentenvereinigung ELSA sowie dem Unternehmensrechtsinstitut der JKU veranstaltet. Im fiktiven Streit um die Nachahmung eines Produkts und die Verletzung einer Wortbildmarke wurden die angehenden Juristen von Rechtsanwälten begleitet und unterstützt. Das von Dr. Hadeyer ausgezeichnet betreute Team konnte den Sieg in diesem ersten IP-Moot Court erzielen.  

 

Ansprechpartner:

Dr. Christian Hadeyer
Mag. Veronika Feichtinger-Burgstaller
Prof. Dr. Johannes Hintermayr